Langenfeld Open is back

By  |  0 Comments

LANGENFELD OPEN presented by O‘Neill 18.05.2019
Die zweite Auflage der LANGENFELD OPEN presented by O’Neill war ein voller Erfolg und gehört jetzt schon zu den Highlights des Jahres. Die weltbesten Wakeboader aus 13 Nationen kämpften auf dem beispiellosen Setup aus UNIT Hacks und Wellenbrechern um den Sieg. Nicht zu stoppen war Daniel Grant aus Thailand und die Deutsche Anne Freyer. Mit den LANGENFELD OPEN presented by O‘Neill meldet sich die weltweit größte Wakeboardanlage auf der internationalen Contest-Bühne zurück. Insgesamt 65 Fahrer und Fahrerinnen aus 13 Nationen nahmen an der zweiten Auflage teil.

2U5A3501_lehnert

Bereits in der Qualifikation war es äußerst spannend. Denn nur 16 der 48 Männer und 8 der 17 Frauen haben die Chance in das Finale einzuziehen. Das Contestformat lässt keine Fehler zu. Nach der Qualifikation der Männer ging es in der Round of 16 im „Head-to-Head Modus“ weiter und das Fahrerfeld wurde halbiert. Die anschließende Round of 8 konnten die Deutschen Hoffnungen Rien van der Paas und Christopher Klein nicht überstehen.
So dass das Superfinal zwischen Daniel Grant, Pedro Caldas, Liam Peacock und Alfie Constable ausgetragen wurde. Unter den Blicken der 2.800 Zuschauer, ging es bei blauem Himmel und Sonnenschein richtig zur Sache. Die packenden Head-to-Head-Finals waren schwer zu toppen. Doch die vier verbliebenen Fahrer haben im Superfinal noch einen drauf gesetzt. In jeweils 2 Runs ging es um das satte Preisgeld von 10.000$ und die Fahrer riskierten nochmal alles.

2U5A3361_lehnert

Der Thailänder Daniel Grant, der in der Qualifikation noch nicht sein volles Können abgerufen hat, zeigte ab der Round of 16 warum er zu den besten Fahrern der Welt gehört und zog solide in das Superfinal ein. Grants Konkurrenten haben unfassbare Runs abgeliefert und doch war der Vorjahres Zweite nicht zu stoppen. Mit einer nicht zu toppenden Leistung sicherte Daniel Grant sich den Sieg.

2U5A3138_lehnert
Bei den Frauen konnten sich Angelia Schriber, Maryh Rougier, Maxine Sappulette und die Deutsche Anne Freyer durch setzten und zogen nach einer unfassbar spannenden Round of 8 in das Superfinal ein. Das Ridinglevel war unvergleichbar hoch. Die Fahrerinnen schenkten sich nichts. Und tatsächlich, die Überraschung glückte und die unfassbar starke Anne Freyer konnte sich den Sieg der zweiten Auflage der LANGENFELD OPEN presented by O‘Neill sichern. Für Anne ist es der erste gewonnene Contest und sie hat sich den Sieg hart erkämpft und verdient. Platz 3 ging, wie im Vorjahr an Maxine Sapulette, die ebenfalls eine richtig starke Leistung zeigte. Der zweite Platz ging an die Französin Maryh Rougier.

anne

Die zweite Auflage der LANGENFELD OPEN presented by O’Neill waren ein voller Erfolg und schreien nach einer Wiederholung. Mit Spannung wird das Highlight Edit erwartet.

Mehr Infos zu den LANGENFELD OPEN presented by O’Neill unter www.langenfeldopen.com oder www.facebook.com/langenfeldopen.

2U5A3801_lehnert

Infos: Florian Süß

Pics: Chris Lehnert

 

Teile Deine Meinung: